Firewall einrichten, damit sich unsere Software mit dem Server verbinden kann

Die richtige Konfiguration der Firewall ist wichtig, damit sich unsere Software mit dem Server verbinden kann.

Im Einstellungsmenü der Firewall finden Sie eine Liste von Programmen und Berechtigungen für jede Programmdatei. Diese Berechtigungen werden standardmäßig eingestellt, wenn Sie unsere Software das erste Mal unter der Firewall ausführen. Sie werden gefragt, welche Einstellung gewählt werden soll. Wenn Sie dann auf "OK" gehen wird die empfohlene Einstellung der Firewall gewählt und die Software blockiert.

Um das Problem zu beheben, müssen Sie diese Programmliste öffnen und den Programmbestandteilen uneingeschränkten Zugriff erlauben. Die entsprechende Option heißt üblicherweise "Alle zulassen" o.ä.

Sicherheitssoftware konfigurieren

Der Vorgang unterscheidet sich je nach Firewall geringfügig, funktioniert aber etwa folgendermaßen:

  1. Öffnen Sie das Firewall-Einstellungsmenü (per Doppelklick auf das Firewall-Icon in der Nähe der Systemuhr oder suchen Sie im Startmenü danach).
  2. Wechseln Sie in den Reiter "Programme" (oder finden Sie die Programmliste anderweitig).
  3. In der Programmliste sind folgende Einträge zu finden:
    • PokerStars.exe
    • PokerStarsUpdate.exe
    • PokerStarsCommunicate.exe
    • PokerstarsBr.exe
    • PokerStarsComp.exe (nur bei .NET)
    • Tracer.exe
    • xc.exe
    • xcw.exe
    • xcwxp.exe

Ändern Sie die Einstellung für jeden Eintrag von "Alle sperren" (oder ähnlich) zu "Alle zulassen" (bzw. der zulässigen Option). Damit sollte die Verbindung möglich sein.

Die genauen Schritte hängen vom Hersteller und der Programmversion Ihrer Sicherheitssoftware ab. Falls Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich am besten an den Hersteller Ihrer Firewall.

Feedback

Beantwortet dieser Artikel Ihre Frage?

Verwandte Hilfeartikel